Auf den Spuren der Römer – Lateinkurs der EF am Golf von Neapel
erstellt: 20.09.2018

Am 2. September ging endlich das Highlight der Lateinlaufbahn jedes Schülers los, und damit begann auch eine coole Kursfahrt für die 22 Schülerinnen und Schüler der EF mit den Lehrern Frau Dederichs und Herrn Dr. Rademacher.

Mit einem frühen Start in den Tag, um genau zu sein um 4:15, flogen wir etwa zwei Stunden nach Neapel, um dann mit dem Bus zu unserer Unterkunft in Sorrent zu fahren. Ab da begann auch schon das Erstaunen über das wundervolle Sorrent durch den atemberaubenden Ausblick über Stadt und Horizont. Auch das die ganzen Tage hindurch gleichbleibend warme und sonnige Wetter hat uns beeindruckt. Nach Begutachtung unserer Hütten und kurzem Auspacken ging es dann auch schon auf Erkundungstour nach Sorrent, die anfangs jeder in Dreiergruppen selber gestalten durfte und die später als gesamte Gruppe durch Kirchen, Gassen oder auch am Meer entlang ging. Mit einem gemeinsamen Abendessen und einem Abendgespräch über den heutigen Tag wurde der abenteuerliche, aber auch etwas anstrengende Tag beendet. Manche sind dann leicht fertig schlafen gegangen, die anderen saßen draußen und unterhielten sich bis in die Nacht.

Am nächsten Tag (Montag) war jedoch keiner unmotiviert um 6 Uhr aufzustehen, um dann Neapel zu erkunden, im Gegenteil – jeder wollte etwas Neues sehen. Nach der etwas ungewöhnlichen Bahnfahrt mit sehr starkem Windzug und lauter Akkordeonmusik fing diese Tour mit einem Museumsbesuch im Nationalmuseum an, in dem wir interessante Schülerreferate über verschiedene Statuen gehört haben. Nach einer anschließenden Stadterkunden, die wir alleine durchführen durften, beendeten wir die Tour mit einer Führung durch die Unterwelt Neapels und durch ein altes Theater. Wie auch zuvor wurde dieser Tag mit einem Abendessen und einem rückblickenden Gespräch beschlossen und auch mit gemeinsamem Musikhören oder Gesprächen in den Hütten.

Der dritte Tag (Dienstag) begann ähnlich wie die anderen Tage wieder gegen 7 Uhr, und diesmal war die Besichtigung Pompejis geplant, wo wir beispielsweise Villen und das Amphitheater besichtigt haben. Danach ging es jedoch ganz hoch hinaus, nämlich auf den Vesuv. Nach der Wanderung auf den Vulkan haben wir passend dazu ein Referat zum Vesuv gehört. Eine kurze Pause haben wir uns gegönnt, um den unbeschreiblichen Ausblick in den Golf von Neapel zu genießen. Heruntergekraxelt ging es mit dem Bus zurück in unsere Unterkunft. Abgeschlossen wurde dieser Tag wie jeder andere. Manche sind auch nochmal runter zum Meer, um dort den Tag mit dem Sonnenuntergang abzuschließen.

Dann kam auch schon der letzte Tag, meiner Meinung nach der Höhepunkt dieser Reise, nämlich der Ausflug zur Insel Capri, auf der wir erstmal eine kleine Wanderung um einen Teil der Insel gemacht und uns dann wieder in Gruppen aufgeteilt haben. Die einen haben zum Beispiel ein paar Läden oder die Stadt erkundet, die anderen die Blaue Grotte, eine Höhle, in der das Wasser durch den Sonnenschein blau erleuchtet wird. Um 16:20 haben wir dann wieder die Fähre zurück nach Sorrent genommen, wo wir dann nochmal gemeinsam ins Meer gegangen sind und das letzte Mal das angenehm warme und klare türkisfarbene Wasser genossen haben. Abends haben sich ein paar von uns noch entschieden zum Hafen zu gehen, und die anderen sind in den Hütten geblieben.

Am Donnerstag waren die 4 Tage auch schon wieder vorbei: Um 9 Uhr ging es mit dem Bus zum Flughafen und dann, nach einer zweistündigen Verspätung, ab in den Flieger nach Deutschland, wo alle schon von ihren Eltern erwartet wurden.

Man kann also echt nur sagen, die Reise hat sich mehr als gelohnt und war ein Erlebnis, das man nie vergessen wird. Außerdem hatten wir immer Spaß, egal ob mit Freunden oder Lehrern und ich denke man hat vielleicht auch neue Leute kennengelernt. Danke auch an Frau Dederichs und Herrn Dr. Rademacher! Und an alle, die Latein gewählt haben: Freut euch darauf!!

 
Vivika Dönges EF
Bildergalerie
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de