Wien 2018 – Studienfahrt der Leistungskurse Pädagogik und Deutsch
erstellt: 31.10.2018

Am Montag, den 03.09.18 reisten wir, die Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Pädagogik und Deutsch, mit unseren Lehrern Frau Akdas (Yazgan) und Herrn Möllecken nach Wien. Nach kurzem Flug und problemlosem Transfer ins Hostel richteten wir uns zunächst auf den Zimmern ein, bevor wir am freien Abend bereits erste Erkundungen der Stadt unternahmen.

Ausgeruht und voller Vorfreude, Wien endlich bei Tageslicht zu sehen, machten wir uns am nächsten Morgen nach dem Frühstück auf den Weg zum Albertina Platz. Dort sollte unsere Führung entlang der Ringstraße beginnen, die auf Befehl Kaiser Franz Josephs I. im Dezember 1857 als Repräsentationsboulevard angelegt wurde. Dass auch nach ihrer Fertigstellung immer weitere Gebäude erbaut wurden, sahen wir zum Beispiel an der Wiener Staatsoper und dem Burgtheater, die zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt zählen. Besonders toll fanden wir – vor allem die Mädchen – die Besichtigung der Augustinerkirche. In dieser Kirche heirateten Kaiser Franz Joseph und Prinzessin Elisabeth (Sissi). Ein weiterer Halt unseres Rundgangs war die Hofburg, wo wir die Lipizzaner auf ihrem Weg in die Hofreitschule sehen konnten. Anschließend blieb noch Zeit zum Shoppen oder Probieren diverser lokaler Köstlichkeiten wie Sachertorte, Kaiserschmarrn oder Wiener Melange.

Am Mittwochmorgen stand die Geschichte Wiens auf dem Plan. Dafür hatten wir uns etwas Besonderes überlegt: Das sogenannte „Time Travel“, ein multimediales Spektakel inklusive 5D-Filmvorführung. Auf unserer „Reise durch die Zeit“ wurde uns auf sehr anschauliche Art und Weise die Geschichte Wiens inkl. zahlreicher kultureller Aspekte vermittelt. Außerdem hatten wir einen Guide an unserer Seite, welcher uns zu den verschiedenen Epochen etwas erzählen und zusätzliches Wissen vermitteln konnte. Am frühen Nachmittag trafen wir uns am Eingang des Praters. In Kleingruppen ging es daran, diesen auf eigene Faust zu erkunden.

Bei strahlendem Sonnenschein besuchten wir am vorletzten Tag das Schloss Schönbrunn, auf dem einst die Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als Sissi, mit ihrem Mann Franz lebte.

Am Eingang des Schlosses hatten wir die Wahl, ob wir uns einer Führung durch das Gebäude anschließen oder lieber nur den Schlossgarten samt Gloriette anschauen wollten. Die Gruppe, die sich für eine Besichtigung entschloss, wurde mit einem Audioguide durch das Schloss geführt. Unter anderem sahen wir bei der Führung die Schlafsäle und die Arbeitszimmer der kaiserlichen Familie, aber auch Empfangsräume und Speisesäle. Von dem riesigen, prachtvollen Schlossgarten bis zu den kleineren Nebengebäuden des Schlosses ist alles sehr gepflegt, sodass man einen tollen Eindruck vom Leben zu Franz‘ und Sissis Zeiten erhält. Besonders begeistert hat uns der Ausblick, den man von der Gloriette aus über die Stadt hat.

Abends nahmen wir ein „traditionelles“ Wiener Abendessen ein, das allen schmeckte. Vom überwiegend bestellten Wiener Schnitzel gestärkt zog es uns ins Wiener Nachtleben.

An unserem letzten Tag in Wien besichtigten wir schließlich die Staatsoper. Von den moderneren Pausensälen mit phantastischen Wandteppichen über den beeindruckenden Opernsaal bis zur Kaiser-Loge konnten wir schöne Einblicke in das Gebäude gewinnen.

Am Samstagmorgen erfolgte der unkomplizierte Rückflug nach Köln/Bonn, wo unsere Eltern uns freudestrahlend empfingen. Wir alle blicken auf eine sehr schöne Woche zurück, an die wir uns alle noch lange positiv zurückerinnern werden. Für eine tolle Kursfahrt möchten wir uns bei unseren Lehrern Frau Akdas und Herrn Möllecken ganz herzlich bedanken!

Hannah Fassmer, Jan Klaeßen, Carlotta te Neues, Frederik Schott, Lisa Schremmer, Anna Wagner (alle Q2)

Bildergalerie
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de