Elternbrief 2008

Liebe Eltern!

Für alle Eltern der Klassen 5 bis 7 gibt es derzeit ein Thema, das ihnen besonders am Herzen liegt: G8! Unter diesem unscheinbaren Kürzel versteht man die Schulzeitverkürzung auf acht Jahre, welche allerdings nur auf die Schulzeit in Gymnasien zutrifft. Die Konsequenzen hinsichtlich der Belastung für Schülerinnen und Schüler der Gymnasien durch diese politisch gewollte Entscheidung versucht das Schulministerium auf zwei Ebenen aufzufangen: Zunächst sinkt die zu unterrichtende Stundenzahl nicht um den Zahlenwert eines Schuljahres. Andererseits straffte man die Lehrpläne und nennt diese nun ‚Kernlehrpläne'. Nach diesen neuen Richtlinien soll ein Schüler am Ende eines Schuljahres nicht mehr die ehemals vorgegebenen Kapitel eines Lehrbuchs erarbeitet haben, sondern er soll über bestimmte Kompetenzen verfügen.

Alle Gymnasien sahen sich mit der Aufgabe konfrontiert, eine schuleigene Verteilung von Unterricht zu beschließen und für eine Betreuung über die Mittagszeit zu sorgen. Die Schulbuchverlage sahen sich nicht in der Lage, den schnellen Beschlüssen des Schulministeriums zu folgen und neue Auflagen nach den Kernlehrplänen vorzulegen. Dies gelingt erst seit wenigen Monaten. Für die Fachkonferenzen bedeutete dies eine große Mehrbelastung, da aus mehreren Quellen, auch aus den alten Lehrbüchern, neue schulinterne Inhalte und Methoden festgelegt werden mussten.

Unsere Schule reagierte auf diese Herausforderung zum einen mit der Einrichtung einer kleinen Mensa, die durch einen neuen Vertragspartner und mit eigenen Mitteln finanziert wurde. Die frisch zubereiteten Speisen finden bei allen Schülerinnen und Schülern eine gute Resonanz: Es schmeckt einfach gut - und Wünsche an die Gestaltung des Speiseplans dürfen gerne abgegeben werden.

Betreuungsangebote neben der Möglichkeit eines Mittagessens wurden rechtzeitig erkannt. Vor drei Jahren richtete die Schule erstmals eine Hausaufgabenbetreuung für die jüngsten Schüler an drei Tagen in der Woche ein, die von Lehrerinnen und Lehrern begleitet wird. Um dieses Angebot zu erweitern suchen wir engagierte Eltern, die sich an der Betreuung beteiligen möchten. Mit diesem Halbjahr ist auch eine Förderung von Schülerinnen und Schülern der 6. und 7. Klassen in den Fremdsprachen möglich. Diese findet an zwei Tagen gleich nach der 6. Stunde statt. Sehen die Fachlehrer dieser Klassen die Notwendigkeit einer Unterstützung, informieren sie die Eltern dieser Kinder und bitten die Schülerinnen und Schüler, in den sehr kleinen Lerngruppen Rat und Hilfe zu holen.

Weitere Förderangebote umfassen die so genannten ‚Ergänzungs-stunden', die zusätzlich zum Unterricht erteilt werden. Die Schulkonferenz unserer Schule entschied sich dafür, acht von zehn Ergänzungsstunden in den Hauptfächern Deutsch (Klasse 7 und 9), Mathematik (5 und 9), Englisch (5, 8 und 9) und der zweiten Fremdsprache zu erteilen (8). Zwei weitere Ergänzungsstunden fördern die Naturwissenschaften für interessierte Schülerinnen und Schüler (6 und 8). Im Rechtschreibtraining (5), im Selbstbehauptungstraining (7 und 8), im Kurs ‚Business Correspondence' (12 und 13), in Konzentrations- und Entspannungskursen (8 - 10) und im Nachmittagsunterricht für Leistungssportler (alle Klassen) bietet Moltke am Nachmittag neben zahlreichen sportlichen Arbeitsgemeinschaften ein umfassendes Programm, welches ab April 2008 um eine große Gruppe von 11 Teilnehmern an der ‚Junior Management Academy' (11) ergänzt wird.

Über einen großen Erfolg beim diesjährigen Wettbewerb ‚Jugend forscht' freuten sich Marie Gdaniec, Selina Hansen und Julia Milk (Klasse 7a). Mit ihrer selbst hergestellten Zahnpasta überzeugten sie die Jury und belegten in ihrer Altersgruppe den 2. Platz. Mit vier weiteren Arbeitsgruppen stellten die Betreuer, Frau Reddig und Herr Mendzigal, unsere Schule im Seidenweberhaus sehr gut dar.

Christian Prehn (Klasse 8a) und Lukas Triefenbach (10b) gewannen mit ihrem Saxophonquartett einen ersten Preis beim Landeswettbewerb ‚Jugend musiziert' und nehmen nun am Bundeswettbewerb in Saarbrücken teil!

Die Basketballmannschaft aus den Klassen 7 und 8 erspielte sich im Januar in einem packenden Endspiel die Meisterschaft des Regierungsbezirks Düsseldorf. Tamara Kapischke (6b), Alexander Kapischke (8b), Melina Degen (6b) und Melina Birkenstock (5b) vertraten unsere Schule bei den Kreismeisterschaften im Eisschnellaufen in Grefrath und errangen einen ausgezeichneten 5. Platz!

Jochen Urban, Abiturient des Jahres 2003, wurde am 11. März 2008 zum Krefelder Sportler des Jahres 2007 gewählt!
Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich!

 

Termine:

Do 13. März 2008 Konzert aus Anlass des 80. Geburtstags von Karlheinz Böhm (19.30 Uhr - Friedenskirche)

Mo 17. März 2008 1. Ferientag

Mo 31. März 2008 Wiederbeginn des Unterrichts

Mi 2. April 2008 der ‚Science Truck' der RWTH Aachen auf dem Schulhof (10 - 14 Uhr)

Fr 18. April 2008 Elternsprechtag (15 - 19 Uhr)

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame Osterferien!

Aalam-Behr, Boor, Froesa, Neumann

Gymnasium am Moltkeplatz (Aussenansicht)
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de