„Von Mossul nach Palmyra”- die Exkursion der Lateinkurse in die Bundeskunsthallle in Bonn
erstellt: 02.12.2019

Schon früh am Morgen des 30. Oktobers trafen sich die Lateinkurse der Stufe 9, Q1 und Q2, um zusammen mit den begleitenden Lehrern, Herrn Dr. Ginzel und Frau Dr. Verwiebe, die Busfahrt nach Bonn anzutreten. Nach einer halben Stunde in der Kälte war dann auch der Bus einsatzbereit und es konnte losgehen. Eineinhalb Stunden später kamen wir in der Bundeskunsthalle an und konnten, in zwei Kleingruppen aufgeteilt, die dortige Ausstellung “Von Mossul nach Palmyra” besichtigen (www.bundeskunsthalle.de). Die Ausstellung vom 30. August bis zum 3. November 2019 lädt Besucher auf eine digitale Reise ein, beginnend im antiken Ninive (heute Mossul) über Städte wie Aleppo oder Leptis Magna und endet schließlich in Palmyra. Heutzutage sind große Teile der Städte durch Krieg oder religiöse Auseinandersetzungen zerstört worden. Unter Ausschöpfung aller technologischen Mittel wurden diese digital wieder zum Leben erweckt: Riesige Leinwände zeigen    3-dimensionale Kirchen von innen, Stadtpläne können auf kreisrunden Bildschirmen besichtigt werden und sogar eine Virtual Reality Replikation der Städte gibt es zu erkunden. Ziel der Ausstellung ist es, die Bedeutung des Bewahrens der antiken orientalischen Kultur zu verdeutlichen. Die bildhafte Darstellung und die Möglichkeit, sich näher mit dem Gesehenen zu beschäftigen, machten das Museum sehr eindrücklich und sorgten dafür, dass es sicherlich allen Besuchern in Erinnerung bleiben wird. Im Anschluss an den Museumsbeuch durften sowohl Schüler als auch Lehrer die Stadt Bonn noch ein wenig erkunden, bevor es dann wieder zurück nach Krefeld ging.

Emma Stein (Q1)

Bildergalerie
Themenbild Fachschaft Latein
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de