Abschlussfahrt des Deutsch-Leistungskurses 3 nach Lübeck
erstellt: 18.03.2013

Am Donnerstag, dem 14.03.2013, fuhren 12 Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrern, Herrn van Randenborgh und Frau Akdas, in die historische Hansestadt Lübeck. Da nur 12 Schüler des Kurses an der Exkursion teilnahmen, fuhren wir mit drei Privatautos.

Anlass der Fahrt war eine Exkursion zu den historischen Wurzeln des Romans „Buddenbrooks“ (1901) von Thomas Mann. Dank unserer grandiosen „Fahrer“ kamen wir  gegen 14.00 Uhr in unserem schönen Hotel wohlbehalten an. Anschließend machten wir mit einem Mitarbeiter des “Buddenbrookhauses“ einen literarischen Stadtrundgang. Anlaufpunkte waren z. B. die ehemalige Schule von Thomas Mann, das Katharineum zu Lübeck, oder ein früherer Kornspeicher der Familie Mann. Als zusätzlichen Exkurs bot der versierte Herr uns noch eine Besichtigung des Günter-Grass-Hauses und des Willy-Brandt-Hauses an, was wir dankbar entgegennahmen. Am Abend begab sich der gesamte Kurs samt den Lehrern in das bekannte Restaurant „Schiffergesellschaft“. Dort wurde bei netten Gesprächen über das Ende der Schulzeit und darüber, was danach passieren wird, die hanseatische Küche genossen.

Der nächste Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück, jedoch nicht mit allzu wachen Gesichtern … (Lehrpersonen ausgenommen (sic!) ). Im Anschluss hatten wir einen Workshop mit dem Titel „Szenisches Interpretieren“. Aufgabe war es, zwei Szenen aus dem Roman „Buddenbrooks“ nachzuspielen. Dies sorgte bei allen für eine gute Motivation, aber in der Umsetzung auch für die eine oder andere Erheiterung. Auch unsere Lehrer wurden miteinbezogen und meisterten ihre Aufgaben mit Bravour. Danach wurden wir durch das ehemalige Wohnhaus der Buddenbrooks geführt, welches bis auf die Fassade - die einzig den Bombenangriff im Jahre 1942 unversehrt überstanden hatte - komplett nachgebaut wurde. Wir erfuhren sehr viel über die Familie Mann und über den Roman „Buddenbrooks“, was uns Schülern bestimmt bei der bevorstehenden Abiturprüfung helfen könnte. Dann ging es auch schon leider wieder nach Hause, wobei anzumerken ist, dass Lübeck eine Reise wert ist.

An dieser Stelle bedanke ich mich stellvertretend für den gesamten Kurs bei Frau Akdas und im besonderen Maße bei Herrn van Randenborgh für diese schöne Abschlussfahrt. Sie wird uns allen in guter Erinnerung bleiben.

Anna Letschert

Bildergalerie
Themenbild Fachschaft Deutsch: Geothe & Schiller
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de