Kooperationsvertrag mit der Villa Merländer
erstellt: 10.02.2019

Lässt sich in Krefeld Geschichte erlebbar gestalten? Seit Neuestem kann dies für das Moltke bejaht werden.

Durch die Öffnung zur außerschulischen Partnerschaft, die im Schulgesetz NRW fest verankert ist, wird jeder Schule die Möglichkeit geboten, Experten für den Unterricht zu gewinnen. Diese können mit ihrer Expertise den Unterrichtsalltag hervorragend ergänzen. So kam die Villa Merländer, die in direkter Nachbarschaft zum Moltke liegt, sofort in Frage.

Das Gymnasium am Moltkeplatz und insbesondere die Fachschaft Geschichte freuen sich über den geschlossenen Kooperationsvertrag mit der Villa Merländer. Ursprünglich wurde die Villa 1924/25 für den jüdischen Seidenhändler Richard Merländer erbaut. Wegen seiner jüdischen Herkunft verfolgten die Nationalsozialisten Merländer und deportierten ihn in das Lager Theresienstadt. Heute ist die Villa aufgrund ihrer Geschichte eine bekannte Krefelder NS-Dokumentationsstätte.

Die Kooperation sieht einen regen Austausch zwischen Schule und Dokumentationsstätte vor, der nicht nur gegenseitige Besuche, sondern auch gemeinsame Fahrten zu weiteren Gedenkstätten beinhaltet.

Wir freuen uns auf eine wertvolle und inhaltsreiche Zusammenarbeit. 

Geeske Hohagen

Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de