Moltkeschüler für Afrika

Aus der Betroffenheit und Wut über die ungerechte und menschenverachtende Diskrepanz zwischen Arm und Reich sowie dem Mitgefühl mit den Ärmsten der Armen entstand die Idee zur Gründung einer Entwicklungshilfe – die Arbeitsgemeinschaft Moltke für Afrika.

Seit vielen Jahren engagieren sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Moltkeplatz in Krefeld für die Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen", um einen Beitrag zur Bewältigung der Probleme des afrikanischen Kontinents zu leisten

Unser Hauptanliegen ist die Aufklärung über die Situation der Menschen in Äthiopien und anderen afrikanischen Ländern. Mit Hilfe von Stellwänden und Internetseiten versuchen wir das Bewusstsein zu stärken, sich mit den Problemen Gleichaltriger in Äthiopien auseinander zu setzen. Außerdem finden regelmäßig Verkaufsaktionen, Spendenläufe, Benefizpartys und andere Aktionen statt.

Im November 1992 besuchte der ehemalige Schauspieler Karlheinz Böhm, der 1981 nach der ZDF Sendung "Wetten, dass...?!" die Hilfsorganisation Menschen für Menschen gründete, unsere Schule und bedankte sich für das jahrelange Engagement. Um sich selbst ein Bild von der Situation in Äthiopien zu machen und die Arbeit vor Ort kennen zu lernen, folgten drei Mitglieder dem Vorschlag Böhms besuchten zwei Wochen lang Projektregionen in Äthiopien.

Mit der Gründung des Vereins "Moltke-Schüler für Afrika e.V." im Dezember 2005 setzen wir ein Zeichen für die dauerhafte Unterstützung und Partnerschaft für und mit allen Menschen, die so sehr unserer Hilfe bedürfen.

Themenbild
Gymnasium am Moltkeplatz
Moltkeplatz 12
47799 Krefeld
Tel.: (02151) 937110
Fax: (02151) 9371126
E-Mail: infoatmoltke [dot] de